Über mich

anette kappes

Seit ich als Kind immer und immer wieder den Weisen alter Mythen lauschte,
folge ich der Spur der Worte und ihrer schöpferischen Kraft.

Im Herzen der Begegnung von Mensch zu Mensch steht das gesprochene Wort.
Ich erlebe es als ein lebendiges, dynamisches Ereignis.
Als einen großen Raum voller Schwingung und Klang.
Ein weites, wissendes Feld, reich an Information und Dimension.
Ein offenes Fenster in das Leuchten der Seele.
Und als das Lied unserer zutiefst spirituellen und menschlichen Natur.

Ich verstehe mich als Hinhörerin, Wort-Hebamme, Schreiberin und Fürsprecherin.

Hinhören und Wort-Hebamme sein als Dienst, weil Menschen sich danach sehnen, zutiefst verstanden zu werden,
Schreiben als Hand-Werk, das einen stimmigen Klang einfängt und das lebendige Wort in Form bringt,
Fürsprechen als tiefes Bedürfnis, im Namen derer, die nicht gehört werden, im Namen des Lebens.

Mein Herzenswunsch ist es zu einer Sprache beizutragen, die mitfühlt, ermutigt und verbindet.

 

Kurzvita

insgesamt 25 Jahre Erfahrung im Bildungsbereich:
Realschullehrerin für Fremdsprachen
Ausbilderin für Englischlehrer am Studienseminar
Dozentin in der Lehrerbildung an den Universitäten Trier und Bremen
freiberufliche Elternarbeit rund ums Thema Schule
freiberufliche Referentin in der Erwachsenenbildung

Integrative Gestaltpädagogin
seit 15 Jahren Wort-Hebamme und Poesiepädagogin

Weiterbildungen u.a. in Gestalttherapie, Kreativem Schreiben, Somatic Experiencing